Castrop Rauxel / Foto: Peter Berg

Liebe Leser meines News-Blogs!

Erst einmal wünsche ich Ihnen ein Frohes Neues Jahr und die besten Wünsche für ein erfolgreiches 2017. An dieser Stelle möchte ich allen Firmen, Agenturen und Auftraggebern danken, die mir im vergangenen Jahr vertraut haben.

Mein berufliches 2016 war geprägt von drei Veranstaltungsreihen, die ich für die Finanzbranche, das Bauwesen und den Niederrheinischen Kabarettpreis mitgestalten durfte. Daneben gab es natürlich viele einzelne Highlights, auf die ich gerne zurückblicke. Einige tolle Versammlungen und Sommerfeste für die IG BCE, phantastisch organisierte Wirtschaftsempfänge und Kongresse in ganz Deutschland und als krönenden persönlichen Abschluss die weit über 600 entfesselten Zuschauer beim Satirischen Advent in Castrop Rauxel. Bubi und Fred: Ihr seid die Besten!

Das letzte Jahr war bei mir aber auch geprägt von mehreren kreativen „Schüben“, die sich auch wiederfinden in den Neuerungen und Premieren für 2017.

Nach dem bombastischen Einstand meiner Weihnachts- und Jahresrückblickshow „Gans oder gar nicht“ finden sie unter „Spezialprogramme“ drei neue Angebote: Brüske als reiner Speaker in einem motivierend-erheiternden Impulsvortrag mit dem Titel „So schön kann Krise sein“, das Musik-Kabarett Programm „Los Paul“ zusammen mit meinem geschätzten Pianisten Paul Hombach und aus aktuellem Anlass das Wahlspecial 2017, welches sich in meinem Eventkabarett „Brüske zur Lage der Nation“ und natürlich in meinem Soloprogramm „Generation Gaga“ wieder findet.

Politisch wird das Neue Jahr auf jeden Fall spannend und wer kann voraussagen, ob Donald Trump sein Twitter Tourrette in den Griff bekommt? Auch in vielen Wahlen in Deutschland und Europa werden die Weichen gestellt, wohin die Reise geht: Verbohrt oder vernünftig, europäisch oder egoistisch, gemeinsam oder einsam? Umso wichtiger, dass es KabarettistInnen gibt, die der Sache auf den Grund gehen und dabei noch gute Laune verströmen! Gerne will ich zu dieser Zunft dazu gehören.

Alles Gute und Glück Auf
Ihr Christoph Brüske

Schreibe einen Kommentar