Eventmoderation Kundenveranstaltung Volksbank Lausitzhalle

13. und 14. April 2016:

Kabarettist und Moderator Christoph Brüske lieferte großes Infotainment im hessischen Vogelsbergkreis und in der Lausitz

TAG 1

Über 1.000 Zuschauer besuchten die Kundenveranstaltungen ihrer Volksbank und erlebten eine von Brüske kabarettistisch aufbereitete Mischung aus Finanzthemen und Unterhaltung, die es in sich hatte.

Vorbei die Zeit, wo der Anleger auf seine Briefkastenfirma schaut und denkt: „Oh wie schön ist Panama“. Auch die Eurokrise und Mario Draghis Niedrigzinspolitik lassen den deutschen Sparstrumpf müffeln. Da hilft nur die Weisheit, die Herr Erdogan noch nicht begriffen hat: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Christoph Brüske greift das alles auf: die wirtschaftlichen Herausforderungen, ein zerstrittenes Europa in der Flüchtlingsfrage und die Sorge vor Überfremdung und Wohlstandsverlust.

Auf höchst unterhaltsame Weise vermischt er Politisches mit Persönlichem und garniert das Ganze mit regionalen Spitzen. Die 450 Zuschauer im Wartenberg Oval wundern sich über Brüskes Kenntnisse vom Schlitzer Trachtenfest und der katholischen Enklave Herbstein. Als sich dann auch noch ein Referent als Herbsteiner outet, ist die Situationskomik perfekt.


TAG 2

Vom Vogelsbergkreis geht es am nächsten Tag ins tiefste Sachsen. Hoyerswerda in der Lausitz ist das Ziel. Es gibt gewiss Städte, die einen besseren Ruf haben. Und als Urlaubsziel fällt es einem auch nicht direkt ein. Aber alles oberflächliche Klischees, wenn man in die fast vollbesetzte Lausitzhalle schaut. Der Titel des Infotainmentabends in der ehemaligen Bergbaustadt ist passend gewählt:

„Kohle erfolgreich anlegen statt verbrennen“.

Das interessiert gut 600 Lausitzer und das obwohl gleichzeitig Dortmund in Liverpool spielt.

Der Abend wird ein rauschendes Fest. Zusammen mit dem Finanzexperten Thomas Hoffmann von der Union Investment läuft Brüske zu kabarettistischer Hochform auf. Szenenapplaus auch, als er die aktuelle Staatsaffäre um Jan Böhmermann anspricht. „Erdogan hätte ihn am liebsten ins Gelbe Elend nach Bautzen gesteckt“. In Hoyerswerda weiß man, was damit gemeint ist. Nach gut zwei Stunden endet diese Kundenveranstaltung mit lang anhaltendem Applaus.

Zwei denkwürdige Infotainment-Abende in der Provinz:

Kapital & Kabarett

Und jetzt mal ehrlich: so groß sind die Unterschiede nicht!


Planen Sie ein Firmenevent oder eine Gala und suchen Sie einen Kabarettisten und/oder Moderator, der Ihre Veranstaltung unterhaltsam „infotaint“, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich HIER


Herzlichen Dank an Jessica Grossmann  für die zur Verfügung Stellung der Fotos