In bekloppten Zeiten

“In bekloppten Zeiten”

Das neue Solo von Christoph Brüske ab 2018

Ein Baulöwe mit Twitter-Tourette stellt das Weiße Haus auf den Kopf und streitet sich mit seinem nordkoreanischen Kollegen, wer den größten Atomknopf hat! Volkswagen verliert seinen guten Ruf und macht sich zum Affen. Und in Berlin braucht es mit der Regierung diesmal „etwas“ länger…

Keine Frage: Wir leben in bekloppten Zeiten.

Doch bekloppt machen gilt nicht in diesen verrückten Zeiten. Vielmehr braucht es eine klare Analyse, positive Energie und vor allem Haltung! Die hat der Polit-Kabarettist Christoph Brüske im Überfluss. Der Kölner mit der Lizenz zum Lachen verspricht eine spannende Reise durch die Untiefen der ausklingenden Zehnerjahre und behält dabei stets sein rheinisches Augenzwinkern.

Wem also ein klarer Kopf lieber ist als die allgegenwärtige Hohlraumversiegelung , der sollte sich das neue Programm des dynamischen Wortjongleurs und ausgezeichneten Sängers nicht entgehen lassen.

Begleiten Sie Christoph Brüske auf diesem Parforce-Ritt durch

Terror, Trump und Trallala.

Freuen Sie sich auf ein Wechselbad der Gefühle, aber auch auf ein Fest für Ihre Zwerchfellmuskulatur.

„Ein Füllhorn an politischem Kabarett- ohne Respekt, aber mit Tempo, Wortwitz und Schärfe. Klasse!“
Bonner Generalanzeiger


Bei Interesse und mehr Infos gehen Sie gerne auf KONTAKT.

Zum Video: Brüske singt eine Ballade über den SPD Hoffnungsträger, frei nach Christian Anders...
Brüske - In bekloppten Zeiten