“In bekloppten Zeiten”

Polit- Kabarett von und mit Christoph Brüske

Ein durchgeknallter Baulöwe stellt das Weiße Haus auf den Kopf, Sein Klon sitzt derweil in Downing Street Nr. 10 und feilscht mit Flinten-Uschi um den Brexit-Deal.

Keine Frage: Wir leben in bekloppten Zeiten.

Und was machen wir? Bringen unsere Kinder mit dem SUV zur Freitagsdemo und schauen der GroKo fröhlich beim Untergang zu.

All das ist ein gefundenes Fressen für den Kabarettisten Christoph Brüske. Der Kölner mit der Lizenz zum Lachen führt sie durch die Untiefen des Polit-Betriebes und behält trotz allem sein rheinisches Augenzwinkern. Denn bekloppt machen gilt nicht in diesen verrückten Zeiten!

Wer den Humor des agilen Kleinkünstlers verstehen will, sollte drei Dinge über ihn wissen: Der Mann ist Fan des 1. FC Köln, VW Diesel Fahrer und SPD Mitglied. Dieses Bermudadreieck der Leidensfähigkeit hat Brüske zu seinem bislang erfolgreichsten Soloprogramm inspiriert. Darin mischt der in Niederkassel bei Bonn lebende Künstler Polit-Kabarett und Musikeinlagen aufs Unterhaltsamste.

Begleiten Sie Christoph Brüske auf diesem Parforce-Ritt durch

Terror, Trump und Trallala

und freuen Sie sich auf einen mitreißenden Wortjongleur und ausgezeichneten Sänger.

Zum Video: "Brüske singt ein fast zu zärtliches Lied über den wahrscheinlich Beklopptesten von allen: Donald Trump. 
Live von der Köln-Premiere im Senftöpfchen-Theater. In der Videogalerie gibt es noch weiteres Anschauungsmaterial. Schaut gerne mal rein.“
Brüske - In bekloppten Zeiten

„Gerade Brüskes eindeutige Standpunkte sind es, die das Publikum mit viel Zwischenapplaus und gebührendem Schlussaplaus feiert. Das gebietet nach zwei Stunden guter (Unter-) Haltung nicht nur der Anstand.“ Ruhr Nachrichten

Bei Interesse und mehr Infos gehen Sie gerne auf KONTAKT.