Virulent

Das Bühnenstück zum Buch

Mit Wiederaufnahme der Kulturveranstaltungen in den Theatern startet Christoph Brüske mit einem Paukenschlag: Der Bühneninterpretation seines Erfolgsbuches

Virulent

Als erstem gelang dem ehemaligen Springmaus-Mitglied eine Chronik des pandemischen Frühlings mit satirischen Mitteln.

Das Destillat seines literarischen Tanzes auf dem Vulkan liegt nun als eigens inszeniertes Ein-Mann-Stück vor. Brüske packt die Quintessenz seiner 35 Buchkapitel in eine Mischung aus Lesung, Stand-Up Comedy, Gesang und Typenkabarett.

Und selbstverständlich dürfen sich die Leser des Buches auf ein leibhaftiges Wiedersehen mit dem rheinischen Blockwart Bernward Bock und dem eitlen Online-Auktionator Kevin Covid freuen. Auch warum Brüske zur Lieblingsentspannung im Lockdown ausgerechnet das Bügeln auserkoren hat, wird sich aufklären. 

Wer von „Virulent- Das Bühnenstück“ ein reines Beschreiben der Pandemie erwartet, wird brüskiert sein. Denn für virulente Themen braucht es kein Virus.

Brüske macht ernst. Und das ist ein großer Spaß!

Bei Interesse und mehr Infos gehen Sie gerne auf
KONTAKT.

Virulent Das Bühnenstück zum Buch

“Brüskes Betrachtungen sind der ersehnte Impfstoff gegen Mutlosigkeitund Pessimismus”

Christian Macharski, Kolumnist Rheinische Post