Brüskes “Laach Ovend”

Die Kabarett-Kleinkunst-Kultshow
in der „Linde-Arena“

Seit dem 04.04.2004 veranstalte ich im historischen Saal des Gasthauses „Zur Linde” in Niederkassel-Rheidt den Laach-Ovend. Frei nach dem Motto “Back to the roots” gab es für mich bei der Wahl der Location keine Alternative, da die direkt am Marktplatz gelegene „Linde“ in grauer Vorzeit von meinen geliebten Großeltern Gertrud und Toni Brüske geführt wurde.
Ziel des Laach Ovends war es, stets hochkarätige Unterhaltungskünstler aus so unterschiedlichen Genres wie Politkabarett, Comedy, Improvisationstheater, A Capella oder Chanson auf den „Balkan“ zu holen.
Großartige Kollegen und Kolleginnen wie Bill Mockridge, Jochen Malmsheimer, Margie Kinsky, Martin Zingsheim, BASTA, Manes Meckenstock, Anka Zink, Nessi Tausendschön oder H.G. Butzko u.v.a. waren ob des Charmes des Saales und vor allem des frenetischen Publikums so begeistert, dass sie direkt wiederkommen wollten.

Kabarettist Christoph Brüskes Laach Ovend

Das virale Jahr 2020 stellt spezielle Anforderungen an alle Veranstalter und Kulturschaffende. Da die Gesundheit meiner Gäste oberste Priorität hat, beginnt ab September eine den Gegebenheiten angepasste, monatliche Veranstaltungsreihe, der

„Laach Ovend de Luxe“

Bedeutet: 80 Minuten am Stück mit einem TOP-Unterhaltungs-Act, dazu ein spannender Talk-Gast, kabarettistischen Kommentaren zu aktuellen Ereignissen, Liedern und last but not least der Weltpremiere der neuesten Brüske Kolumne.

Um die Abstandsregel zu garantieren, werden je nach Reservierung (mit Gruppen geht mehr als mit Pärchen) nur maximal 120-150 Karten verkauft.

Laach Ovend de Luxe hier die Termine für 2020:

20. September mit Hastenraths Will
18. Oktober mit Ingrid Kühne
22. November mit Kai Kramosta
20. Dezember (Nachholtermin vom 22. März)

Alle Veranstaltungen berücksichtigen die aktuellen Corona-Auflagen des Landes NRW.

Einlass 17:30 Uhr, Start der Show um 19 Uhr, Eintrittskarten gibt es zum Preis von 20 €:

      • Beim Büro Brüske unter Tel. 02208-5000800
      • Per Mail an buero@brueske.de
      • Weitere VVK-Stellen werden noch bekannt gegeben

Eine schöne Pressekritik aus dem Kölner Stadt Anzeiger über die 15-Jahr-Jubiläumsshow am 31.3.2019 finden Sie
HIER