Die 10. Unterföhringer Lachnacht

Die 10. Unterföhringer Lachnacht

Die größte Mixshow, für die ich regelmäßig gebucht werde, ist die „Lachnacht“ von Produzent Daniel Bertsch. Zum ersten Mal war die Lachnacht zum zehnten Mal an einer Spielstätte: dem Bürgerhaus in Unterföhring. Zum Jubiläum gab es eine Best of Ausgabe mit Moderator Ole Lehmann (der seine tolle Gesangsstimme endlich mal zum Klingen brachte), Matthias Brodowy mit Band, Helene Mierscheid, Roberto Capitoni und Ingo Appelt, der aber sowas von abgeliefert hat. Trotz Erkältung an dem Abend habe ich alles gegeben. Denn so eine Show hast du nicht alle Tage.

 

Der Beginn einer neuen Ära?

Der Beginn einer neuen Ära?

Das Bild zeigt eigentlich nichts Ungewöhnliches: Ein begeistertes Publikum und drei glückliche Künstler. Der Anlass war aber eine Premiere: Zum ersten Mal ging der Brüskes Laach Ovend „on tour“. Bisher gab es ja nur die öffentlchen Shows im Saal „Zur Linde“. Beim Neujahrsempfang der BWLC Steuerberatungsgesellschaft wollte Mastermind Harald Braschoss einen Laach Ovend für sich haben. Soll er haben! Und die Granatenkollegen Walli Ehlert und Roberto Capitoni hatte ich gleich mitgebracht. Am Ende waren alle rundum zufrieden und es kann gut sein, dass das nicht das letzte Mal war, dass ich mit meinem Format fremdgegangen bin.

Westfalen haut auf die Pauke 2024

Westfalen haut auf die Pauke 2024

Am 11. und 12. Januar 2024 hatte wieder der WDR gerufen und es ging für zwei Abende zur TV Aufzeichnung von „Westfalen haut auf die Pauke“ ins Congress Centrum nach Münster. Dort warten dann zweimal 800 Närrinnen und Narren. Ausstrahlung ist am Veilchendienstag ab 20:15 Uhr im WDR. Was dann von meiner 20 Minuten Rede samt zwei neuen Liedern gesendet wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Vor allem am zweiten Abend hatte ich aber ein richtig gutes Gefühl. Und die Zugabe habe ich nicht geträumt.  Auf jeden Fall danke an den WDR, das begeisterungsfähige Publikum, den wirklich grossartigen Moderator Uwe Koch und der Westfalia Big Band unter der Leitung von Hans-Josef Piepenbrock, der zwei phantastische Arrangements für mich gezaubert hat. Und das Wiedersehen mit Handwerker Peters (der Mann wird immer besser), Herta aus Westfalen und den Jungs von „Bass und Bässer“ ist sowieso immer ein Erlebnis. Helau und vielleicht bis nächstes Jahr!

Glühweinkabarett in Kastellaun mit geilem Line Up

Glühweinkabarett in Kastellaun mit geilem Line Up

So schräg wie das Selfie waren auch die drei Tage „Glühweinkabarett“ in Kastellaun. Helga Eder vom Kulturverein KUKUK hatte in die Kulturscheune geladen und die Hütte war dreimal pickepackevoll. Moderator Helmut Sanftenschneider hat ja ein goldenes Händchen für eine passende Künstlerauswahl und überrascht mich dabei immer wieder aufs Neue. Die Auftritte der Kollegen Alexander Merk und Gunzi Heil konnte ich mir getrost dreimal anschauen. So klasse sind die Beiden. Mit Gunzi wird es ein Wiedersehen geben bei den Laach Ovend Shows in der Linde im März 2025. Und vielleicht sogar vorher…….

Das große Comedy Wichteln

Das große Comedy Wichteln

Als mich Helmut Sanftenschneider gefragt hatte, hatte ich nicht die geringste Ahnung, was sich hinter dem Titel „Grosses Comedy Wichteln“ verbirgt. Aber nach zwei ausverkauften Vorstellungen in den Flottmannhallen Herne und dem Cabaret Queue in Dortmund weiss ich es. Und um es kurz zu sagen: Ich bin süchtig! Eine wilde Mischung aus Weihnachten, Interaktion, Kabarett, Anarchie und vor allem LIEBE! Danke den Kollegen Martin Fromme, Olli Hillbring, Sascha Thamm und dem „Wolli“ für zwei unvergessliche Abende und einen perfekten Einstieg ins Weihnachtsfest 2023.

Kannste auch so im TV bringen

Kannste auch so im TV bringen

Die letzten beiden Brüskes Laach Ovende in 2023 waren ein Genuss. Was Ralf Senkel und Matthias Brodowy da auf die Bühne gezaubert haben, war á la bonheur! Wenn du die Qualität eines Laach Ovend an der Tatsache bemessen würdest, wie viele Karten du tagsdrauf für die nächsten Shows verkaufst, war es der beste Abend ever. Ralf: Dir wünsche ich eine weiterhin steil nach oben verlaufende Karriere. Und Matthias sehe ich ja ab und zu bei der Lachnacht und freue mich jetzt schon auf die nächste Begegnung.